Olaf Skora und Benjamin Griese beerben Niko Blüggel zum Saisonende

Der SV RW Mellen wird zur Saison 2016|17 einen Wechsel auf der Trainerbank vornehmen. Niko Blüggel wird wegen familiären Gründen sein Amt zum Saisonende niederlegen. Ihn beerben werden Olaf Skora und Benjamin Griese, die ab dem 01. Juli 2016 auf der Trainerbank des Arnsberger B-Ligisten Platz nehmen.

Niko Blüggel teilte Anfang Dezember Mellen’s ersten Vorsitzenden Klaus Linnepe mit, dass er seinen bis Ende der Saison laufenden Vertrag nicht verlängern wird. Die Gründe für diesen Entschluss finden sich ausschließlich im privaten Bereich wieder. Dass Niko Blüggel mehr Zeit mit seiner Familie und vornehmlich mit seinen beiden Kindern verbringen möchte, stieß beim Vorstand des B-Ligisten auf Verständnis. „Dennoch bedauern wir, einen außerordentlich engagierten Trainer zumindest vorübergehend zu verlieren“, sagte Klaus Linnepe in einer Pressemitteilung.

„Generell ist für beide Seiten eine Wiederkehr in gleicher oder anderer Position vorstellbar. Ungehindert davon wird Niko Blüggel die Mannschaft bis zum Saisonende wie gewohnt akribisch coachen“, sagte Klaus Linnepe, der auch schon Nachfolger für seinen aktuellen Trainer gefunden hat. Olaf Skora und Benjamin Griese übernehmen ab der Saison 2016|17 bei den Rot-Weißen. Olaf Skora spielt seit zwei Jahren in Mellen, während Benjamin Griese bis zur Vorsaison viele Jahre Stammspieler beim B-Ligisten war.

„Olaf Skora hat sich innerhalb kürzester Zeit zur Führungspersönlichkeit innerhalb der ersten Mannschaft entwickelt. Sein vorbildlicher Einsatz und sein kameradschaftlicher Umgang mit den überwiegend sehr jungen Spielern im Team bringen ihm ein sehr hohes Standing bei Mannschaft und Vorstand ein. Benjamin Griese ist ein Mellener Urgestein. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung ist er die ideale Ergänzung zu Olaf Skora“, so Klaus Linnepe, der betonte, dass man eine interne Lösung als Nachfolger für Niko Blüggel ohnehin bevorzugt hatte.

Nicht nur für die Saison 2016|17 wird sich bei den Rot-Weißen aber etwas ändern, auch zur Rückrunde der laufenden Spielzeit hat sich etwas getan. Mit André Hilger und Philipp Hilger, die beide zuletzt bei der SG Balve/Garbeck gespielt haben, stehen Trainer Niko Blüggel im Jahr 2016 zwei zusätzliche Spieler zur Verfügung. Derzeit belegt RW Mellen in der Kreisliga B Arnsberg den siebten Tabellenplatz und hat sechs Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz.

 

Match-day.de vom 15.12.15

 

Großer Ehrgeiz, aber kein konkretes Saisonziel

2013 Platz neun, 2014 Platz vier und 2015 erneut Vierter. Die Bilanz des SV Rot-Weiß Mellen in der Fußball-Kreisliga B Arnsberg kann sich sehen lassen. Was also spricht dagegen, dass der Verein diesen Trend fortsetzen kann? Wenn es nach Niko Blüggel geht, der bei den Rot-Weißen seine vierte Saison in verantwortlicher Position bestreiten wird, kann es mit dieser Entwicklung gern so weitergehen.

Am Dienstag ist der Spielertrainer mit seinen Kickern in die Vorbereitung eingestiegen – es war eine lockere Laufrunde zum Auftakt. Richtig zur Sache ging es aber erst am Donnerstag, als man sich zum ersten Training am Garbecker Holloh traf. „Wir wollen die Leistung aus der letzten Saison bestätigen. Ein richtiges Saisonziel haben wir allerdings nicht“, sagte Blüggel. „Aber wenn ich nun sage, dass wir einen einstelligen Tabellenplatz erreichen wollen, dann klingt das wohl unglaubwürdig – nachdem wir in der letzten Saison lange mit großem Vorsprung Tabellenführer waren“, wirft Blüggel noch einmal den Blick in den Rückspiegel.

„Mittlerweile sollte aber jeder die letzte Saison verarbeitet haben.“ Der RWM-Coach spielt auf das Ende der Spielzeit 2014/15 an, als man die Führung selbst aus der Hand gab und vom Platz eins noch auf Rang vier abstürzte. „Die Mannschaft ist ehrgeizig. Daher ergeben sich die Ziele von ganz allein. Wir wollen oben mitspielen und irgendwas zwischen Platz eins und fünf erreichen.“ Die Mannschaft habe sich leicht verändert, sei aber nicht schlechter als letztes Jahr, betont Blüggel, der aber sehr wohl weiß, dass auch die Konkurrenz nicht schläft.

Den Kader von 22 Spielern will er bis zum Saisonbeginn am 16. August fit haben, daher stehen jetzt erstmal harte Kraft-Ausdauer-Einheiten auf dem Trainingsplan, später folgen dann Technik und Taktik. Am 17. Juli bestreiten die Meller ihr erstes Testspiel – gegen SSV Küntrop II. Mit dabei sein werden dann auch die Neuzugänge Marc Aude (SSV Küntrop II), Marc-André Strutzmann (SuS Beckum), Peter Gorzynski (SF Hüingsen II) und Andreas Croonen (SG Balve/Garbeck). Aus der eigenen Jugend kommen noch Manuel Träger und Dennis Kapp hinzu.

Interner Konkurrenzkampf - Mit den Zugängen hat Blüggel den Kader punktuell sowohl in der Offensive als auch in der Defensive verstärkt. Marc Aude fungiert dabei als starker Allrounder. „Wir wollen uns einfach breiter aufstellen und den internen Konkurrenzkampf entfachen“, erklärt Blüggel, der besonders die Mannschaften aus dem Balver Stadtgebiet für die kommende Saison auf der Rechnung hat. Eine Überraschung traut er dem SuS Westenfeld zu.

 

Westfalenpost vom 11.07.15

 


 

RW Mellen startet am 07. Juli mit sechs Neuzugängen

Der SV RW Mellen wird am Dienstag, den 07. Juli, in die Vorbereitung auf die Saison 2015|16 in der Kreisliga B Arnsberg starten. 19 Einheiten stehen dabei auf dem Programm von Trainer Niko Blüggel. Die Rot-Weißen werden insgesamt sechs Vorbereitungsspiele bestreiten. Mit dabei sind dann auch sechs Neuzugänge, mit denen die Mellener in der Spielzeit 2015|16 einen neuen Angriff auf den Aufstieg in die Kreisliga A Arnsberg unternehmen wollen.

Peter Gorzynski von den SF Hüingsen II, Andreas Croonen von der SG Balve/Garbeck, Marc Aude vom SSV Küntrop, Marc-André Strutzmann vom SuS Beckum, Manuel Träger aus der U19 des TuS Langenholthausen und Dennis Kapp aus der vereinseigenen U19 werden den Kader von RW Mellen in der Saison 2015|16 verstärken.

„Peter Gorzynski und Marc-André Strutzmann sind für die Offensive vorgesehen, Andreas Croonen für die Defensive und Marc Aude kann beides spielen. Manuel Träger war in der vergangenen Saison schon als Betreuer bei uns aktiv, wird das Amt auch weiterhin ausführen und kommt als weitere Alternative für die Torwartposition hinzu. Dennis Kapp spielt aktuell noch in der U19, wird aber schon an die erste Mannschaft herangeführt“, sagte Trainer Niko Blüggel gegenüber match-day.de, der nicht mehr mit Fabian Augustin (zurück zum BSV Lendringsen) und Sebastian Reck (SuS Beckum) planen kann.

 

Match-day.de vom 05.07.15

 


 

 

Niko Blüggel bleibt Trainer des SV RW Mellen

Der SV RW Mellen hat die Trainerfrage für die Saison 2015/16 klären können und ist mit zwei erfreulichen Nachrichten in das Jahr 2015 gestartet. Neben der erfolgreichen Qualifikation für den RegionalCup beim 26. RWE WinterCup 2015 hat der Verein die Zusammenarbeit mit Spielertrainer Niko Blüggel über die laufende Spielzeit hinaus verlängern können und hat damit einen wichtigen Baustein für die Zukunft gelegt. Außerdem hat Co-Trainer Kai Klewer seine Zusage für die Saison 2015|16 gegeben.

“Ausschlaggebend dafür, dass wir mit Niko Blüggel verlängert haben, war die bisher erfolgreich geleistete Arbeit sowie die harmonische Zusammenarbeit mit Mannschaft und Vorstand”, teilte Mellen’s erster Vorsitzender Klaus Linnepe gegenüber match-day.de mit, der sich auch darüber freute, dass Kai Klewer Co-Trainer bleiben wird. Wie Klaus Linnepe weiter bestätigte, haben auch die Spieler der Mellener B-Liga-Mannschaft diese Nachricht erfreut zur Kenntnis genommen und ihre Bereitschaft erklärt, ebenfalls weiterhin für RW Mellen die Schuhe zu schnüren. “Gespräche mit Spielern, die für eine punktuelle Verstärkung in Frage kommen, sind im Gange”, bestätigte Klaus Linnepe.

Der SV RW Mellen belegt nach 17 Spieltagen in der Kreisliga B Arnsberg den zweiten Tabellenplatz. Nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber der SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld liegen die Rot-Weißen aktuell nicht auf dem ersten Rang. Der Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz beträgt derzeit drei Zähler.

 

Match-day.de vom 05.01.15

 


 

RW Mellen holt Skora und Hartmann

Fußball-B-Ligist SV Rot-Weiß Mellen hat seinen Kader weiter aufgerüstet.

Neben den bereits feststehenden Neuzugängen Christopher Haarmann, Daniel Bornemann und Jan Hilger (alle SG Balve/Garbeck), Fabian Simon (SF Hüingsen II) und Patrick Schäfer (zuletzt pausiert) kommen nun auch Torwart Hendrik Hartmann (SG Balve/Garbeck) und Torjäger Olaf Skora vom SSV Küntrop II, der in der vergangenen Saison 25 Tore für den B-Liga-Absteiger erzielt hat.

„Mit Hendrik Hartmann haben wir eine weitere Verstärkung für die Torhüterposition“, sagt RWM-Trainer Niko Blüggel. „Und Olaf ist aufgrund seiner Erfahrung der perfekte Ersatz für Torjäger Thorsten Lenort.“ Lenort scheidet als Spieler aus, bleibt dem Verein aber in anderer Funktion erhalten.

„Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Thorsten, der sich trotz seiner schwierigen Arbeitszeiten immer voll für die Mannschaft, aber auch für den gesamten Verein eingesetzt hat. Er wird uns als Typ sicherlich fehlen“, sagt Blüggel.

 

Westfalenpost vom 11.06.14

 


 

Gökhan Yalcin bleibt Mellener - Thorsten Lenort hört auf

Nachdem beim Arnsberger B-Ligisten SV RW Mellen vom aktuellen Kader bereits 15 Akteure im Januar ihre Zusage für eine weitere Spielzeit gaben, hat der Verein den Kader wie schon im Winter mit fünf weiteren Spielern aufstocken können. Außerdem bleibt dem Team von Trainer Niko Blüggel Spielmacher Gökhan Yalcin erhalten. Robbi Hanbücken wechselt zum SuS Beckum und Thorsten Lenort wird seine Laufbahn beenden.

Von der SG Balve/Garbeck wechseln Christopher Haarmann, Daniel Bornemann und Jan Hilger zum SV RW Mellen. Christopher Haarmann und Daniel Bornemann sollen beim B-Ligisten die Defensive verstärken, Jan Hilger ist für die Offensive vorgesehen. Von den SF Hüingsen II schließt sich zudem Fabian Simon den Rot-Weißen an. Er hat bereits im Kreis Arnsberg beim Mellener Ortsnachbarn SuS Beckum – damals noch in der Kreisliga A Arnsberg - gespielt und kann nach Aussage des Mellener Coaches variabel in der Abwehr und im Mittelfeld eingesetzt werden. Mit Patrick Schäfer, der eine Pause eingelegt hatte, bekommt der Verein dazu auf der Torhüterposition eine weitere Alternative.

“Weitere Entscheidungen stehen noch aus, aber die Gespräche laufen”, sagte Niko Blüggel, Trainer des SV RW Mellen gegenüber match-day.de, der sich auch darüber freuen konnte, dass Spielmacher Gökhan Yalcin dem Verein erhalten bleibt. Der Mittelfeldspieler war vom Ligakonkurrenten SuS Beckum umworben, hat sich aber für eine weitere Saison in Mellen entschieden.

Verlassen wird den Verein nur Robbi Hanbücken in Richtung Beckum. Seine Laufbahn aus privaten Gründen beenden wird Torjäger Thorsten Lenort. Der Angreifer wird dem SV RW Mellen aber in anderer Funktion treu bleiben.

 

Match-day.de vom 21.05.14

 


 

Mellen meldet gleich fünf Neuzugänge

Croonen kommt vom Nachbarn aus Balve

 

Fußball B-Ligist Rot-Weiß Mellen meldet zur Rückrunde gleich fünf Neuzugänge. Vom Nachbarn SG Balve/Garbeck kommt Matthias Croonen. Des Weiteren schließen sich Maik Pogorzalski und Fabian Augustin (beide BSV Lendringsen), Dennis Schamber (SG Holzwickede II) sowie Abdurrahim Sener (BSV Lendringsen II) den Kickern von der Schützenhalle an.

"Croonen und Augustin sollen die Defensive verstärken und die anderen drei sind für die Offensive vorgesehen", sagt Spielertrainer Niko Blüggel, der aufgrund des Verletzungspechs in der Hinrunde reagierte und den Kader wieder auffüllen konnte.

"Wir mussten in der ersten Serie viel improvisieren und immer wieder Leute spielen lassen, die angeschlagen waren", so der RWM-Akteur. "Wir haben derzeit einen einstelligen Tabellenplatz und den wollen wir auch behalten."

In der Rückrunde will man zunächst den Abstand zur zweiten Tabellenhälfte vergrößern und dann auch den Blick wieder nach oben richten. "Die Liga ist in dieser Saison so ausgeglichen, dass man durchaus unter die ersten fünf kommen kann."

Für die Rot-Weißen hatte die Saison sehr vielversprechend angefangen. Bis zum zwölften Spieltag verlor man nur einmal. Danach musste man den zahlreichen Ausfällen Tribut zollen. "Wir hätten ein paar mehr Siege haben können, aber im Moment stehen wir da, wo wir hingehören", sagt Niko Blüggel zum aktuellen siebten Rang im Arnsberger Unterhaus.

 

Westfalenpost, vom 17.12.2013

 

Back to top